Destino: Aktueller Stand

Ich hätte es euch schon etwas früher mitteilen können und sollen, aber ich habe erst jetzt die Zeit dazu gefunden: Destino befindet sich endlich im Druck!!

Letzten Monat mussten wir noch kurzfristig in paar kleine Änderungen vornehmen, aber ich denke, dass jetzt alles wirklich gut geworden ist. Und es ist auch schön zu wissen, jetzt mit den ganzen Feinschliffen fertig zu sein und nur noch darauf warten zu müssen, bis der Postbote morgens an der Tür klingelt und ein Paket in den Händen hält.

Diejenigen unter euch, die Destino bereits vorbestellt haben, werden bestimmt schon Post vom Verlag bekommen haben und wissen, dass es bald geliefert wird. Es hat sich ja doch länger gezogen, als anfangs gedacht, also kommen die Bücher jetzt so schnell wie möglich aus dem Druck direkt zu euch nach Hause! Innerhalb der nächsten Wochen soll es dann endlich soweit sein.

Wer noch nicht bestellt hat: Das sollte jetzt, wo es die ISBN gibt, auch in jeder Buchhandlung funktionieren. ISBN: 978-3-86196-547-3

Momentan gibt es Destino nur als Taschenbuch, der Verlag ist aber dabei, alle möglichen Bücher auch als E-Book zu veröffentlichen. Wenn es soweit ist, erfahrt ihr es natürlich von mir!

Zum Schluss, hier noch das Cover :)

978-3-86196-547-3_RGB_72_ml

Advertisements

Geschafft

Ich bin fertig! Zumindest mit dem ersten Teil des Lektorats. Die erste Hälfte meines Buches wurde einmal im Lektorat durchgegangen und jetzt auch einmal von mir. Acht Tage habe ich von morgens bis abends dran gearbeitet. Ziemlich anstrengend, aber dafür sind jetzt Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler draußen und der Inhalt an manchen Stellen (hoffentlich) schlüssiger. Meine Lektorin hatte mir da einiges angemerkt, aber das ist ja nur gut. Bisher bin ich sehr zufrieden damit, wie so ein Lektorat abläuft! Und es macht ja auch Spaß :) Die Anmerkungen habe ich jetzt versucht habe so gut wie möglich umzusetzen, damit wir alle am Ende ein schönes Buch in den Händen halten können.

In der nächsten Zeit werde ich dann in kleineren Teilen den Rest meines Buches lektoriert zurückbekommen und alles durchgehen. Dann muss alles noch einmal komplett angeschaut werden und erst danach kann die weitere Arbeit beginnen (Satz, Cover etc). Es wird also leider noch ein wenig dauern. Aber je mehr Zeit man investiert, desto besser kann es doch eigentlich nur werden, oder? :)

Ich glaube, mein Laptop wird nur heil froh sein, wenn das alles vorbei ist. In den letzten Tagen hat er sich ein wenig was gefallen lassen. Da wurde er doch tatsächlich mit Zetteln beklebt! Naja, zumindest war es hilfreich. Dinge, die ich im Lauf des Buches einbringen muss kleben oben am Bildschirmrand, ein Zeitplan steht auf den geben Notizzetteln links und etwas, das mir beim Lesen aufgefallen ist, ich aber nie eingebracht hatte. Grüne Zettel rechts mit Fragen, die spezielle Kapitel oder Abschnitte betreffen. Immer, wenn einer von denen abgearbeitet war, wurde er mit einem Smiley überklebt. Und dann auf dem Bildschirm selbst zu sehen: Das Dokument mit dem Mauskript, eine Kapitelübersicht und das Thesaurus, das mich treu mit Synonymen versorgt hat.

DSC_5104

So, aber jetzt muss ich mich endlich um ein paar Schularbeiten kümmern: Ein Buch und die letzten 3 Kapitel eines anderen lesen (wer denkt sich soetwas aus?). Und Bilder malen. Das sollte nicht so schwierig sein, dauert braucht aber leider auch seine Zeit.

Aber erst einmal: Ein schönes Osterwochenende euch allen!!

Vorbestellungen aktuell

Ich fasse mich mal kurz und erzähle euch dieses Mal alles ohne Drumherum:

Die 150 Vorbestellungen sind zusammengekommen!

Gestern habe ich die neue Zahl an Vorbestellungen vom Verlag bekommen: 158 Stück sind es über Weihnachten und den Jahreswechsel geworden. 45 Wochen hat es gedauert, aber dafür ist es jetzt umso schöner, endlich das erste Ziel erreicht zu haben. Jetzt erst wird nämlich an meinem Buch angefangen zu arbeiten. Genaueres werde ich euch allerdings zu einem späteren Zeitpunkt erzählen müssen.

Und wenn ich dann erst einmal das Erscheinungsdatum weiß, habe ich auch schon etwas vorbereitet …

Vielen herzlichen Dank erst einmal an alle schon-Vorbesteller, noch-Vorbesteller, noch-Käufer, an alle, die meine Flyer verteilt, entgegengenommen und ausgelegt haben, an alle, bei denen ich bereits eine Lesung halten durfte und natürlich (das Beste kommt schließlich zum Schluss) an meine Familie. Für alles. Danke für die Unterstützung auf meinem Weg, der jetzt erst wirklich beginnt.

Schneeball, Domino oder auch ein Wassertropfen

Was die drei gemeinsam haben?

Schneeball & Domino  Schneeball-Effekt & Domino-Effekt

Und die beiden stehen für eine Kettenreaktion.
Ein Wassertropfen, der auf einen See fällt, zieht weite Kreise.

Jeder kennt die Begriffe. Jeder kennt ein Beispiel dafür. Ob es nun ein Schneeball ist, der einen Hang hinabrollt, ein einzelner Dominostein, der in einer Reihe umfällt, der erste Regentropfen, der auf einen See fällt oder die Verbreitung von etwas in sozialen Netzwerken. Oder wie in meinem Fall: Eine Verbreitung im Internet ganz allgemein.

Ich sehe die Wirkung und auch die Kettenreaktion selbst, einen Tropfen, der weite Kreise zieht jeden Tag. Wenn ich hier etwas poste, braucht es manchmal noch nicht einmal einen einzigen Post auf meiner Facebookseite, damit unter dem Beitrag schon die ersten Zahlen auftauchen: einmal geteilt, zweimal, dreimal, zehnmal. Die Meisten davon finden sich gar nicht auf den Seiten meiner „Freunde“. Menschen, die ich noch nie gesehen oder gesprochen habe, klicken auf den Like-Button und verbreiten es so weiter. Und das wird dann wiederum gelikt. Witzig. Aber das ist eben das Internet. Alles geht ganz schnell. Man erreicht so viele Menschen.

.

Die Mitarbeiter des „Sprotte“ hier in Nienburg, wo ich ja übermorgen die Lesung halte, haben mir gesagt, sie würden die Mitteilung dazu auf die Seite der Stadt Nienburg setzten, auf die Homepage des „Sprotte“ und natürlich auch den Zeitungen bescheid geben.

Mittlerweile findet man das auf 6 Websites angekündigt (jedenfalls auf sechsen, von denen ich weiß)

Vorne weg natürlich das „Sprotte“ selbst ……

Homepage Sprotte…… auf nienburg.de ……

Homepage Nienburg

…… nienburg-online.de ……

…… sozialestadt.nienburg.de ……

…… im Veranstaltungskalender des Restaurants und Hotels Schulz in Neustadt am Rübenberge ……

…… und selbstverständlich auch im Veranstaltungskalender des Papierfresserchen-Verlages.

Und jetzt dürft ihr raten, wie viel ich selbst meine Finger im Spiel hatte.
Eigentlich gar nicht! Für die Lesung kam ja Barbara Weissenborn auf mich zu. Die hat dann wohl auch die Lesung auf die Seite der Stadt gesetzt / setzen lassen und auf die des „Sprotte“. Wie es auf die anderen Seiten kommt: Da fragt besser nicht mich. Vielleicht hängen auch diese Nienburg-Seiten zusammen – das weiß ich nicht. Aber ich weiß, dass es sich verbreitet. Aber ich will mich ja nicht beklagen. Ganz im Gegenteil! Es ist wirklich super. Man erreicht sehr viele Menschen, wenn überall etwas wenigstens erwähnt wird, denn irgendjemand schaut da schon drauf. Und das ist genau das, was es vor allem am Anfang braucht – das ist das, was ich momentan für mein Buch brauche.

Weiterlesen »